Aktuelle Seite: HomeVereinBüttenredner

Büttenredner

Büttenredner und mehr

Büttenredner gab es schon einige beim MGV. Nicht alle treten jedes Jahr auf, und einige haben sich in letzter Zeit rar gemacht. Die Liste wird wohl auch nicht vollständig werden, dazu liegen dem Verfasser dieser Seiten nicht genügend Infos vor.

Am aktivsten waren in den letzten Jahren vor allem Thomas Haisch, Sabine Gronau und Rolf Haas. Davor unvergesslich Hans-Georg "Dschordschie" Niebling und Roland Müller. Seit 2012 wieder in der Bütt: Friederike Niebling.

 

Friederike Niebling

Ihr Debüt gab Sie schon früher in der Bütt, aber 2012 war Ihr Comeback-Jahr: Nachdem alle anderen abgesagt hatten, fasste Sie den Mut und zauberte innerhalb weniger Tage eine Bütt als "Letzter Indianer Neuhausens" aus dem Hut. Bestimmt nicht ihre letzte Bütt.
friederike


Janina Saile

Nicht in der Bütt, sondern als Moderatorin führt Janina jetzt schon seit vielen Jahren immer wieder elegant und witzig durchs Programm. Ob als Sheriff oder Zirkusdirektrice - Janina macht immer eine gute Figur.

 janina

Thomas Haisch

Immer wieder aufs Neue überzeugend mit seiner im honoratioren-schwäbsich verfassten Büttenreden zeigte sich schon in vielen Kostümen auf der Bühne. Ob als Loreley, Don Quijote, Straßenbahnfahrer oder sprechendes Gemälde - immer ein Hörgenuß.


Rolf Haas

Schon immer konnte Rolf mit seinen Stimmimitationen die Lacher auf seine Seite ziehen. Ob in frühen Zeiten als Harry Valerien oder Kojak oder seit längerem nun als mittlerweile zur Marke gewordenen Amalie, dieser sonoren älteren Dame aus Neuhausen, welche von den Politikern des lokalen Gemeinderats schwer gefürchtet wird.


Sabine Gronau

seit 2008 als Gräfin Elenor endlich auch wieder eine Frau mit spitzer Zunge und weiblichem Charme in der Bütt. Sogar als Tote Greisin war sie noch (vor-)witzig und attraktiv zugleich. Als Moderatorin vieler Konzerte des Vereins und Mitglied der Sketchgruppe ist Sabine allerdings schon ein echter "alter" Hase im MGV-Showbusiness und wir sind froh einen Profi wie sie in unseren Reihen zu haben.


Hans-Georg Niebling

unvergesserner Meister der Bütt. Schwäbische Mundart und sein untrügliches Gespür für Wortspielereien und Pointen gepaart mit einem angeborenen Talent als Darsteller machten in Jahrzehnte zum Publikumsliebling und Highlight jeder Fasnetsschau. Wir werden sein Andenken stets in Erinnerung halten.

(Auch seine Tochter Frederike stand bereits 2mal in der Bütt beim MGV - es scheint wohl in der Familie zu liegen) 


Roland Müller

das Monster vom Loch Egelsee, ein BigMäc, ein Photograph und Flugkapitän. Wer erinnert sich nicht an die Figuren unseres Rolands. Der Müller - jedes Mal ein Knüller.

 

 

Neben den Büttenrednern gab es lange Zeit noch einen Moderator der Fasnetsschau, welcher nicht nur aktiv in den Gesangsgruppen mitwirkte und Regie sondern auch durchs Programm führte: Robert Pfäffle.

An seiner Seite fand sich oft Rita Maier wieder, beide waren jahrelang auch in der Sketchgruppe aktiv.

 

 

 

Zum Anfang