Aktuelle Seite: HomeMeldungenAktuellesAusflug Feuchtes Eck nach Heiligkreuztal

Feuchtes Eck unternimmt Ausfliug nach Heiligkreuztal
25.7.09

Bereits um sieben Uhr holte der Bus die Sänger und deren Familien an der Ochsentiefgarage bzw. am Peronnas-Platz ab. So ging es in Richtung Heiligkreuztal zur Firma Häussler bei der wir einen Brotbackkurs bekommen sollten. Zunächst machten wir aber halt in Zwiefalten, um die dortige Klosterkirche zu besuchen und die Akustik mit einigen Weisen aus unserem Hochzeits- und Trauergesangbüchle zu überprüfen. Nach dieser kurzen Stipvisite erreichten wir gegen neun Uhr unser Ziel. Hier erwarteten uns bereits Theilers und Beckers die mit Privatwagen gefahren waren. Begrüßt wurden wir von Fridolin Renz, der uns auch den Brotbackkurs gab und wir sangen ihm zum Hallo ein Ständchen. Beim Brotbackkurs selbst bekamen wir gezeigt, wie die Häussleröfen funktionieren und was es zu beachten gibt. Es wurden viele Fragen gestellt und ebenso viele beantwortet. Verköstigt wurden wir zunächst mit kleinen Kräuterbutterbrötchen und anschließend mit den von Herrn Renz gebackenen Dünneten. Das Highlight war das von Herrn Renz gebackene Partyrad, das auf Geburtstagen sehr beliebt ist. Das Einzige was bei diesem Backkurs fehlte war, dass wir selbst backen durften. Im Anschluss konnten sämtliche Backöfen und Erzeugnisse der Firma Häussler in deren Schauräumen begutachtet werden. Nach diesem schönen und überaus informativen Vormittag besuchten wir das Kloster Heiligkreuztal. Da dort aber zeitgleich Hochzeiten stattfanden gingen wir in eine Art Gewölbekeller, um dort einige Lieder zu singen. Danach fuhren wir einige Kilometer mit dem Bus und wanderten auf den nahe gelegenen Bussen. Auch dort ließen wir es uns nicht nehmen einige Lieder zum Besten zu geben. Dies gefiel so gut, dass wir Kontaktdaten weitergaben, um vielleicht in der Zukunft dort ein Konzert zu veranstalten. Zum Abschluss führte unser Ausflug nach Mehrstetten in den „Grünen Hirsch“ wo wir das Abendessen einnahmen, das vorzüglich schmeckte. Gegen 21 Uhr kamen wir nach einem ereignisreichen Tag wieder in Neuhausen an.

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse eintragen um sich beim MGV Newsletter anzumelden. 

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Zum Anfang