SO78 haben sich 1993 gesucht und gefunden. Bei vielen gemeinsamen Abenden am Schloss Solitude wurden aus kleinen Akustik-Sessions regelrechte Konzerte. Immer mehr prägten sich die gesanglichen und rhythmischen Stärken aus, die SO78 heute ausmachen.

Sowohl bei eigenen Songs, als auch bei Interpretationen kommen diese Stärken zum Vorschein, potenzieren sich zu Energiestrudeln, die sowohl das Publikum, als auch SO78 selbst mit-reissen. Manche Konzerte dauern bis zu 4 Stunden, ohne Pause!

SO78 musizieren ohne Allüren, Zwänge und Reglements. Improvisation ist erlaubt, kann sein, muss aber nicht.

Über die normale Stimmung der Barden und Akustik-Gitarristen hinaus, verblüfft SO78 durch die gewagten offenen Stimmungen (Open-Tunings) der Gitarren. Dropped-D und DADGAD wurden schon vor Jahren nur als Autobahnauffahrt verstanden, gibt es doch noch viel erlebnisreichere Open-Tunings wie z.B. Baritone, DADEAD, uvm.

Wer SO78 nicht schon auf der Solitude oder im Cassiopeia gesehen/gehört hat, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, sie live zu erleben. Die knapp 30 Minunten beim MGV sind sicherlich Anlass genug die Band bei weiteren Konzerten zu begleiten.

 

Im Quartett spielt so78 mit
  • Günther Spiess (acoustic guitar, vocals)
  • Thomas Brandtstaetter (acoustic guitar, vocals)
  • Johannes Rühle (drums, cajon)
  • Marco Fioravanti (bass, keyboards)
G_und_T

Newsletter

Bitte einfach ihre E-Mailadresse eintragen um sich beim MGV Newsletter anzumelden. 

Die E-Mailadresse wird ausschließlich dafür benutzt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir nutzen dazu den Dienst mailchimp. Der Newsletter erscheint unregelmäßig mehrere Male pro Jahr.

Zum Anfang