Aktuelle Seite: HomeGesangGänsbettlerchen

Gänsbettlerchen

Traditionsreiche Gesangsgruppe des MGV: Mehrstimmig und nie eintönig.

Gründung 1963 durch Hans-Georg Niebling mit seinen Jahrgangskameraden Werner Bayer, Robert Bayer, Helmut Mayer und Rolf Roller. Bevorzugte Getränke: Schorle rot oder weiss. Leib- und Magenspeise: (zumindest vor dem Auftritt) Kutteln und dazu ein selbstgebrannter Schnappes.

Im Verlauf der Jahre wurde die Gruppe ergänzt durch Karl-Heinz Eisele, Otto Bayer, Hans Jaudas, Klaus Saile und Wolfram Hansch. Anfang der 70er Jahre war die Gruppe meist ganzjährig aktiv und trat bei vielen Vereinsfesten auf. Im Laufe der 70er Jahre bekamen die GBL ein neues Gesicht duch verschiedene Abgänge. Neu hinzu kamen Robert Herzog, Sigurd Mann, Siegfried Ruf und Rolf Heinrich.

Ein größerer Umbruch fand Anfang der 90er Jahre statt, denn es kam junges Blut dazu durch Steffen Eisele, die beiden Gitarristen Markus Herzog und Jürgen Durst, sowie den Pianisten Manfred Russ. Etwas später kam noch Marc Witt und vor noch nicht allzu langer Zeit Max Stoll, Peter Klapper und Stephan Walker dazu.

Heute tritt die Gruppe meist nur an den Faschingsveranstaltungen auf. Inhalte sind Pop- und Schlagermelodien, die mit selbstverfassten Texten über kommunale, regionale und überregionale Geschehnisse unterlegt werden. Nebenbei befasst sich die Gruppe mit Gospel und Countrysongs. Am Bekanntesten ist ihr Politik- und G'schichten-Medley auf das "Heile Gänsle".

gbl_2012

Aktuelle Besetzung 2012 v.l.n.r.: Marc Witt, Markus Herzog, Klaus Saile, Hans Jaudas, Jürgen Durst (hinten), Klaus-Peter Klapperm Max Stoll, Otto Bayer, Manfred Russ, Stephan Walker (vorne). Die Daltons von l.n.r.; Manne, Max, Peter, Stephan.

daltons_2012

Teil1

Zum Anfang