Schweine im All

„Schweine im Weltall“

Unsere oberste Chefin vom Planeten Schweinskram hat uns auf die Erde geschickt, um geeignete Eber zu finden, damit wir nicht aussterben. Eigentlich sollten wir in der Neuhäuser Schweinezucht die geeigneten Männchen finden. Doch irgendwie hat unsere Navigation fehlgeschlagen und wir sind mitten im turbulenten närrischen Treiben Neuhausens gelandet. Und dann haben wir unsere Mission auf eigene Gefahr fortgesetzt. „Die Karawane zieht weiter, die Schweine hab’n Durst!“ Unglaublich was wir dort alles erlebt haben!

 

Wir haben uns saumäßig ins Zeug gelegt, um unsere Mission erfolgreich zu erfüllen.

Ein Schweinchen sang aus voller Brust „Ich will nen Eber als Mann!“. Ein weiteres stellte fest: „Wildsäu sind Schweine!“. Und ein sehr deprimiertes Schweinchen hatte zu beklagen: „Kein Schwein macht mich an, keine Sau interessiert sich für mich!“. Die Antwort darauf glaubte ein Schweinchen zu wissen: „Unser Sex, ist heute leider nicht mehr wie früher. Unser Charme, kommt heute nicht mehr an.“

 

Letztendlich konnten wir unsere Art doch noch erhalten. Irgendwie ist es einem Schweinchen gelungen, sich still und heimlich zu paaren. Festgestellt wurde dies während des Dekontaminierungsvorgangs bei der Programmstufe „Entschwartung“. Das Publikum fieberte bis zuletzt mit und war sehr besorgt, ob sich wohl eine Sau den beängstigenden Schweinegrippevirus eingefangen hatte. Das glücklicherweise „freudig infizierte“ Schweinchen konnte leider nicht entschwartet werden, während alle anderen sich aus ihrer Schwarte gepellt mit dem Lied „Willst du uns kuscheln heut nacht?“ noch in einem sexy Outfit präsentieren konnten.

 

Unsere Mission war sehr erfolgreich!

Dankeschön für euren super Applaus und das tolle Feedback!!